Springe zum Inhalt: Glossar Definition

Goldstandard

In der Medizin wird das zurzeit allgemein anerkannte Handeln bezüglich einer Krankheit als Goldstandard bezeichnet, der definitive und maßgebende Standard. Er bildet den Grundstock, an dem sich jedes neue Verfahren messen muss. Der Begriff taucht in verschiedenen Zusammenhängen auf:

  • für die beste Methode zum Nachweis oder Ausschluss einer Erkrankung
  • für besonders erfolgreiche Therapien von Erkrankungen, insbesondere in bestimmten Krankheitsstadien
  • bei der Planung von Studien.

Ist ein solcher Standard etabliert, ist seine Autorität oft so überwältigend, dass es einiger Anstrengung bedarf, um ihn zu erschüttern.

Allgemein gelten die evidenzbasierte Medizin und randomisierte, kontrollierte Studien (Blindstudien) als Goldstandard. Nicht jeder Goldstandard basiert aber auf diesen Grundlagen.