Springe zum Inhalt: Glossar Definition

Odds ratio

Die Odds ratio oder das Chancenverhältnis beschreibt das Verhältnis zweier Odds. Häufig werden Odds ratios in Vierfeldertafeln berechnet, wobei die Odds in der Gruppe der Exponierten und die Odds in der Gruppe der nicht-Exponierten ins Verhältnis gesetzt werden.

Beispiel für eine Vierfeldertafel:

Krankheit ja Krankheit nein
Exponierte a b
Nicht-exponierte c d

Dann ist das Odds für die Exponierten = a/b. Das Odds für die Nichtexponierten = c/d. Das Verhältnis der zwei Odds zueinander lautet dann a/b/c/d oder a*d/c*b (deshalb heisst die Odds ratio auch „cross-ratio“, da in der Vier-Felder-Tafel über Kreuz gerechnet wird). Im Vergleich dazu lautet das Relative Risiko: a/(a+b)/c/(c+d).

Da die Odds ratio ein Verhältnis beschreibt, bedeutet „kein Unterschied“ eine Odds ratio von 1. Ein Wert grösser als 1 beschreibt ein Risiko für ein Ereignis, z.B Krankheit, ein Wert kleiner als 1 beschreibt einen „Schutz“ vor einem Ereignis. Bei seltenen Ereignissen sind die Odds ratio und das relative Risiko ungefähr gleich.