Springe zum Inhalt: Artikel

Typ-2-Diabetes: Remission durch Gewichtsabnahme

Verfasser: Johann Steurer,

Frage:

Effekt einer Gewichtsabnahme auf die Remissionsrate vom Typ-2-Diabetes bei Übergewichtigen?

Hintergrund:

Mit steigendem Körpergewicht steigt das Risiko an einem Typ-2-Diabetes zu erkranken. Wahrscheinlich ist der Diabetes die Folge einer massiven Fetteinlagerung in die Leber und das Pankreas. Für diese Hypothese spricht die Tatsache, dass mit einer Reduktion der Kalorienzufuhr die Fetteinlagerungen reversibel sind und sich die diabetische Stoffwechsellage normalisiert hat.

Bisher wurde aber noch keine Studie durchgeführt in der untersucht wurde, wie hoch die Remissionsrate nach einem Jahr unter Gewichtskontrolle in der Allgemeinpraxis ist.

Einschlusskriterien:

  • 20- bis 65-jährige Patienten in der Allgemeinpraxis mit einem Typ-2-Diabetes, der in den vergangen 6 Jahren diagnostiziert wurde
  • Bei Einschluss in die Studie musste der HbA1c-Wert höher als 6.0% sein, und wenn der HbA1c-Wert kleiner als 6.5% war mussten die Patienten immer noch mit antidiabetischen Medikamenten behandelt sein
  • Body-Mass-Index: 27.0 – 45.0 kg/m2

Ausschlusskriterien (wichtigste):

  • Patienten mit Insulintherapie
  • HbA1c-Wert von 12.0% oder mehr
  • Gewichtsverlust von mehr als 5.0 kg in den vergangenen 6 Monaten
  • Eingeschränkte Nierenfunktion mit einer GFR von weniger als 30.0 ml/min/1.73 m2

Studiendesign und Methode:

Cluster-randomisierte Studie (die Praxen, nicht die Patienten wurden randomisiert)

Studienort:

49 Allgemeinpraxen in Schottland und England

Interventionen:

  • Gruppe 1: »Counterweight Plus Programme« mit dem Ziel, mindestens 15.0 kg an Gewicht abzunehmen; in einer ersten Phase mit etwa 830 kcal/d für drei Monate (59% Kohlehydrate, 13% Fett, 26% Protein, 2% Fasern); in einer zweiten Phase von 2 bis 8 Wochen enthielt die Diät 50% Kohlenhydrate, 35% Fett und 15% Protein; danach wurde die Diät persönlich gestaltet und das Gewicht regelmässig kontrolliert. Alle oralen Antidiabetika und Antihypertensiva wurde am ersten Tag gestoppt. Wiederbeginn der Medikamente nach einem Protokoll entsprechend den nationalen Guidelines. Körperliche Übungen wurden erst ab der zweiten Phase empfohlen, bis zu 15’000 Schritte pro Tag
  • Gruppe 2: Behandlung entsprechend den Guidelines

Outcome:

Primärer Outcome

  • Anteil Patienten mit einer Gewichtsabnahme von mindestens 15.0 kg nach 12 Monaten
  • Remission von Diabetes (definiert als HbA1c-Wert von weniger als 6.5% nachdem die antidiabetischen Medikamente mindestens 2 Monate abgesetzt waren

Sekundäre Outcomes

  • Lebensqualität

Resultat:

  • 306 Personen in 49 Allgemeinpraxen wurden in die Studie eingeschlossen; das durchschnittliche Alter lag bei etwas mehr als 50 Jahren, etwas mehr Männer als Frauen, der BMI lag bei etwa 34; die mittlere Dauer seit der Diabetes bekannt war betrug 3 Jahre.
  • Bei über 85% der Teilnehmer konnte der Outcome nach einem Jahr erhoben werden.
  • Gewichtsabnahme von 15.0 kg oder mehr nach einem Jahr: 24% in der Interventionsgruppe, 0% in der Kontrollgruppe
  • Diabetes Remission: 46% in der Interventionsgruppe und 4% in der Kontrollgruppe. Bei den Patienten, die mehr als 15.0 kg abgenommen haben lag die Remissionsrate bei 86%.
  • Die Lebensqualität verbesserte sich in der Interventionsgruppe und nahm ab in der Kontrollgruppe.
  • Relevante Nebenwirkungen traten sehr selten auf und nach den Angaben der Autoren wurde nur eine Nebenwirkung – biliäre Kolik – in einen direkten Zusammenhang mit der Intervention gebracht.

Kommentar:

  • Die Ergebnisse dieser Studie liefern klare Hinweise, dass ein Typ-2-Diabetes – der nicht länger als 6 Jahre bekannt ist – keine lebenslange Erkrankung ist.
  • Mit einer Gewichtsreduktion kann die diabetische Stoffwechsellage bei einem erheblichen Teil der Patienten normalisiert werden.

Literatur:

Lean MEJ et al. Primary care-led weight management for remission of type 2 diabetes (DiRECT): an open-label, cluster-randomised trial. Lancet 2018; 391: 541-51