Springe zum Inhalt: Journal Club

Journal Club

Rubriken...
Rhythmusstörungen

Zwei Drittel der Patienten mit neu aufgetretenem Vorhofflimmern konvertieren innert 48 Stunden spontan in einen Sinusrhythmus

Vergleich der Ergebnisse – Sinusrhythmus nach 4 Wochen – nach früher oder verzögerter Kardioversion bei Patienten mit neu aufgetretenem Vorhofflimmern.

Rhythmusstörungen

Lebensqualität bei Patienten mit Vorhofflimmern: Katheter-Ablation ist der medikamentösen Therapie überlegen

Effekt der Behandlung – Katheter-Ablation versus medikamentöse Behandlung – auf die Lebensqualität von Patienten mit Vorhofflimmern

Rhythmusstörungen

Antikoagulation von Patienten mit Vorhofflimmern: Apixaban 2 x 5 mg/täglich ist die beste Option

Präventive Wirksamkeit und Sicherheit der verschiedenen Antikoagulantien bei Patienten mit nicht-valvulär verursachtem Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Frauen mit Vorhofflimmern haben ein höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Männer - Eine Assoziation

Ist Vorhofflimmern für Frauen ein grösserer Risikofaktor für kardiovaskuläre Ereignisse und Tod als für Männer?

Rhythmusstörungen

Modifiziertes Valsalva-Manöver bei Patienten mit supraventrikulärer Tachykardie

Wirksamkeit – Konversion in normalen Sinusrhythmus – und Sicherheit des modifizierten Valsalva-Manövers, im Vergleich zum herkömmlichen Valsalva, bei Patienten mit supraventrikulärer Tachykardie?

Rhythmusstörungen

Neue Antikoagulantien bei Kardioversion wegen Vorhofflimmern/-flattern

Wirksamkeit und Sicherheit der neuen Antikoagulantien, verglichen mit den herkömmlichen Vitamin-K Antagonisten, bei Patienten die wegen Vorhofflimmern/-flattern kardiovertiert werden?

Rhythmusstörungen

Dabigatran und Blutungsrisiko

Welche Therapie hat ein höheres Blutungsrisiko: Dabigatran oder Warfarin?

Rhythmusstörungen

Vorhofflimmern: die neuen Antikoagulantien sind wirksamer und sicherer, aber teurer

Wirksamkeit und Sicherheit der neuen Antikoagulantien im Vergleich mit Vitamin K Antagonisten bei Patienten mit Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Erst-Therapie bei Patienten mit Vorhofflimmern: Katheter-Ablation oder medikamentöse Therapie

Wirksamkeit und Sicherheit einer Katheter-Ablation versus Behandlung mit Antiarrhythmika bei Patienten mit paroxysmalem Vorhofflimmern als Erst-Therapie?

Rhythmusstörungen

Wie eine Infusion aus Glukose, Insulin und Kalium die Herzinfarktentwicklung beeinflusst

Verhindern Infusionen mit Glukose-Insulin-Kalium (GIK) bei akutem Koronarsyndrom die Progression zum Herzinfarkt?

Rhythmusstörungen

Subklinisches Vorhofflimmern – unbemerkt und doch nicht unbedenklich

Erhöht Vorhofflimmern das thromboembolische Schlaganfallrisiko, auch wenn es subklinisch und asymptomatisch ist?

Rhythmusstörungen

Dronedarone sollte bei Patienten mit permanentem Vorhofflimmern nicht eingesetzt werden

Wie wirksam oder gefährlich ist Dronedarone bei Hochrisiko-Patienten mit permanentem Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Apixaban ist Warfarin bei Patienten mit Vorhofflimmern überlegen

Ist Apixaban verglichen mit Warfarin überlegen bei Patienten mit Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Neues Schema zur Risikoabschätzung des Blutungsrisikos unter Antikoagulation mit Warfarin

Aussagekraft eines neu entwickelten Scores für die Vorhersage des Blutungsrisikos unter Warfarintherapie?

Rhythmusstörungen

Rivaroxaban ist gegenüber Warfarin als Antikoagulans bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern nicht unterlegen

Ist Rivaroxaban oder Warfarin bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern als Antikoagulans überlegen?

Rhythmusstörungen

Irbesartan reduziert bei Patienten mit Vorhofflimmern die Rate an kardiovaskulären Ereignissen nicht

Reduziert Irbesartan bei Patienten mit Vorhofflimmern die Anzahl kardiovaskulärer Ereignisse?

Rhythmusstörungen

Apixaban in einer Dosierung von 2 mal täglich 5 mg verglichen mit Aspirin reduziert die Rate an Schlaganfällen und systemischen Embolien bei Patienten mit Vorhofflimmern

Ist eine Therapie mit Apixaban in einer Dosierung von 2 x täglich 5 mg effektiver als Aspirin zur Vermeidung von Schlaganfällen bei Patienten mit Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Dabigatran in einer Dosis von 2 x 150 mg effektiver als Warfarin bei Patienten mit Vorhofflimmern

Effektivität und Sicherheit von Dabigatran in zwei unterschiedlichen Dosierungen im Vergleich untereinander und im Vergleich zu Warfarin bei Patienten mit Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Patienten mit chronischem Vorhofflimmern: Weniger strikte Frequenzkontrolle ist nicht schlechter wie eine strikte

Ist eine weniger strikte Kontrolle der Herzfrequenz bei Patienten mit chronischem Vorhofflimmern schlechter (gemessen mit klinisch relevanten Parametern) als eine strikte Frequenzkontrolle?

Rhythmusstörungen

Digoxin bei Patienten mit Vorhofflimmern: Keine Erhöhung des Mortalitätsrisikos

Erhöht die Gabe von Digoxin bei Patienten mit Vorhofflimmern das Risiko der Mortalität?

Rhythmusstörungen

Katheterablation versus antiarhytmische Behandlung von Patienten mit intermittierendem Vorhofflimmern

Effektivität einer Katheterablation versus medikamentöse Therapie bei Patienten mit intermittierendem Vorhofflimmern, bei denen nach einer medikamentösen Therapie ein Rezidiv des Vorhofflimmerns auftrat.

Rhythmusstörungen

Alter an sich ist keine Kontraindikation für eine Antikoagulation bei Patienten mit Vorhofflimmern

Wie ist der Effekt der Antikoagulation bei älteren Patienten mit einem Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Therapie des Vorhofflimmerns mit Katheterablation (Radiofrequenz): noch einige offene Fragen

Katheterablation versus medikamentöse Therapie bei Patienten mit Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Langzeitprognose von Patienten mit einem AV-Block ersten Grades

Haben Patienten mit einem AV-Block I ein erhöhtes Risiko für Vorhofflimmern, Pacemakerimplantationen und die Mortalität?

Rhythmusstörungen

Eine thrombolytische Therapie während der Reanimation (ausserhalb eines Spitals) verbessert die Prognose der Patienten nicht

Verbessert die zusätzliche Gabe eines thrombolytischen Medikamentes während einer Reanimation die Prognose der Patienten?

Rhythmusstörungen

Kontinuierliche versus episodische Gabe von Amiodarone zur Prävention von Vorhofflimmern

Können durch eine episodische anstelle einer kontinuierlichen Gabe von Amiodarone die Nebenwirkungen reduziert werden bei unverändertem Präventionseffekt von Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Patienten mit Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern: Rhythmuskontrolle nicht besser wie alleinige Frequenzkontrolle

Was sind die Vor- und Nachteile einer Rhythmuskontrolle im Vergleich zu einer Frequenzkontrolle bei Patienten mit Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Keine Evidenz für verbesserten Outcome durch Heimgebrauch von Defibrillatoren bei plötzlichem Herzstillstand

Verbessert die Heim-Anwendung eines automatischen externen Defibrillators den Outcome bei plötzlichem Herzstillstand zu Hause?

Rhythmusstörungen

Digitalis bei Vorhofflimmern nicht ungefährlich

Welchen Effekt hat Digitalis bei der Behandlung von Patienten mit einem Vorhofflimmern auf die Mortalität?

Rhythmusstörungen

Entdeckung des Vorhofflimmerns in der Hausarztpraxis

Soll bei allen älteren Patienten ein EKG zur Entdeckung eines Vorhofflimmerns angefertigt werden oder nur bei Patienten mit unregelmässigem Puls?

Rhythmusstörungen

EKG-Diagnose des Vorhofflimmerns in der Hausarztpraxis

Wie verlässlich können Hausärzte ein Vorhofflimmern mit einem EKG diagnostizieren?

Rhythmusstörungen

Orale Antikoagulation bei Patienten mit Vorhofflimmern verhindert mehr Schlaganfälle als Aspirin plus Clopidogrel

Welche Therapie verhindert mehr Schlaganfälle bei Patienten mit einem Vorhofflimmern- eine orale Antikoagulation oder eine Behandlung mit Aspirin plus Clopidogrel?

Rhythmusstörungen

Antiarrhythmika zum Erhalt des Sinusrhythmus nach Vorhofflimmern?

Welchen Einfluss haben Antiarrhythmika, die zum Erhalt des Sinusrhythmus nach Vorhofflimmern eingesetzt werden, auf Mortalität, Nebenwirkungen und Stabilisierung des Sinusrhythmus?

Rhythmusstörungen

Hypersensitiver Carotis-Sinus häufig bei älteren Menschen

Wie hoch ist die Prävalenz eines hypersensitiven Carotis Sinus in einem unselektionierten Kollektiv der älteren Bevölkerung?

Rhythmusstörungen

Einfluss einer Blutung bei Patienten mit Vorhofflimmern unter Antikoagulation auf das Verschreibungsverhalten der Ärzte

Wie beeinflusst das Auftreten einer Komplikation- eine Blutung bei antikoagulierten Patienten mit Vorhofflimmern, ein Schlaganfall bei nicht antikoagulierten Patienten mit Vorhofflimmern- das weitere Verschreibungsverhalten der Ärzte?

Rhythmusstörungen

Entscheidungshilfe für Patienten mit Vorhofflimmern zur Wahl der präventiven Therapie

Was ist der Einfluss einer Entscheidungshilfe mit Darstellung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen einer antithrombotischen Therapie auf die empfohlene, präventive Behandlung von Patienten mit einem Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Frequenzkontrolle bei Vorhofflimmern einer Rhythmisierungstherapie ebenbürtig

Welchen Einfluss auf die Gesamtsterblichkeit hat eine Frequenzkontrolle im Vergleich zur Rhythmuskontrolle bei Patienten mit Vorhofflimmern?

Rhythmusstörungen

Kardiopulmonale Reanimation mit Defibrillation durch Laien

Können Laien eine kardiopulmonale Reanimation mit Defibrillation sicher durchführen und ist dies mit einer erhöhten Überlebenschance nach Herzstillstand verbunden?

Rhythmusstörungen

Erweitertes Notfallkonzept bei Kreislaufstillständen durch Einbezug von Polizei- und Feuerwehrkräften

Führt der Gebrauch von automatisierten Defibrillatoren durch Polizei- und Feuerwehrkräfte, die in der Regel bei Notfällen schneller vor Ort sind als die Ambulanz, zu einer höheren Überlebensrate von Patienten mit einem Herzstillstand?

Rhythmusstörungen

Orale Antikoagulation bei Vorfofflimmern auch im klinischen Alltag effektiv

Wie ist der Effekt einer oralen Antikoagulation (Warfarin) bei Patienten mit nicht valvulärem Vorhofflimmern und fehlender Kontraindikation?

Rhythmusstörungen

Blutungen bei Antikoagulation wegen Vorhofflimmern

In wie weit erhöhen bestimmte klinische Konstellationen das Risiko für Blutungen bei älteren Patienten, die wegen Vorhofflimmern oral antikoaguliert sind?

Rhythmusstörungen

Lebensqualität nach erfolgreicher früher Defibrillation bei Kammerflimmern

Wie ist das Langzeitoutcome (Mortalität und Lebensqualität) nach erfolgreicher früher Defibrillation ausserhalb eines Spitals wegen Kammerflimmern?

Rhythmusstörungen

Schrittmacher nicht wirksam bei vasovagaler Synkope

Wird das Risiko für vasovagale Synkopen durch die Implantation eines Schrittmachers reduziert?

Rhythmusstörungen

Vorhofflimmern: Rhythmisierung bringt keine Vorteile gegenüber Frequenzkontrolle

Hat bei einem repräsentativen Kollektiv mit Vorhofflimmern eine Therapie der Rhythmusnormalisierung (Ziel: Sinusrhythmus) auf lange Sicht Vorteile gegenüber einer Strategie zur Kontrolle der Kammerfrequenz?

Rhythmusstörungen

Wirksamkeit der Schlaganfallprävention durch Antikoagulation bei Vorhofflimmern weiter untermauert

Wie gross ist der Benefit und das Blutungsrisiko für Patienten bei einer oralen Antikoagulation wegen Vorhofflimmern, wenn mit den grossen Antikoagulationsstudien eine Metaanalyse auf individueller Patientenebene durchgeführt wird?

Rhythmusstörungen

Defibrillatoren im Flughafen

Können durch einen plötzlichen Herzstillstand verursachte Todesfälle durch Hilfeleistung von Laien, denen ein vollautomatischer Defibrillator zur Verfügung steht, verhindert werden?

Rhythmusstörungen

Aspirin ist gleich effektiv wie die orale Antikoagulation in der Verhinderung von kardiovaskulären Folgen des Vorhofflimmerns.

Vergleich des Nutzens und Schadens in der Langzeitbehandlung mit Thrombozyten-Aggregationshemmern und oraler Antikoagulation von Patienten mit Vorhofflimmern.

Rhythmusstörungen

Asymptomatische Männer mit unter Belastung häufig auftretenden ventrikulären Extrasystolen haben eine schlechtere Prognose.

Welchen prognostischen Wert haben unter Belastung auftretende ventrikuläre Extrasystolen bei asymptomatischen Personen?